Workshop zur Theorie und Kritik des »Vollgeldes«

Ab sofort sind Einführungsveranstaltungen zum »Vollgeld«-Konzept buchbar. Den Auftakt machte die Grüne Jugend, für die ich Mitte Oktober in Jena einen individuell zugeschnittenen Workshop durchführte. Es bereitet mir stets viel Freude, mit hochmotivierten, wissbegierigen und diskussionsfreudigen Aktivengruppen zusammenzuarbeiten.

Was bietet ein solcher Workshop?

Zunächst erarbeitet die Gruppe erste eigene Ideen für ein gutes, sozial gerechtes und nachhaltiges Geldsystem. Die Teilnehmenden lernen, wie unser Geldsystem funktioniert, welche Probleme und Verwerfungen es bringt und was die Grundgedanken der Theorie vom »Vollgeld« sind. Dazu reflektieren sie relevante Akteure, Hintergründe, Ziele, Mythen und blinde Flecken. Abschließend gibt es kommentierte weiterführende Medientipps von mir.

Weil ich über die Vollgeldtheorie im politischen Kontext promoviere, bleibt der Inhalt immer auf neuestem Forschungsstand. Außerdem ist er stets gesellschaftskritisch reflektiert, was bei allen meinen Veranstaltungen üblich ist.

Gibt es noch mehr Themen?

Selbstverständlich habe ich noch viele weitere spannende Themenvorschläge rund um das Geld- und Finanzsystem in meiner Pipeline. Falls Sie spezielle Wünsche haben, die Sie in meiner Themenliste noch nicht finden, können Sie diese auch einfach anfragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.