Es geht um GeldMachtReformen – worum sonst?

Geld macht Reformen. Macht »Geld« wirklich Reformen? Oder sind es nicht vielmehr Menschen mit ihren jeweiligen biografischen Hintergründen und (auch pekuniären) Interessen, die Reformen voranbringen oder verhindern? Wer viel Geld hat und sich damit viel »leisten« kann, verfügt auch über viel politische Macht und ist privilegiert? Brauchen wir im Übrigen nicht dringend GeldMachtReformen? Ein krisensicheres, sozial gerechteres, ethisch besseres und nachhaltigeres Geldsystem? Ein anderes Verständnis und Verhältnis zu diesem mystisch wirkenden menschlichen Konstrukt »Geld«?

Herzlich Willkommen…

… bei meinem Forschungs- und Weblogprojekt über Geld, Macht und Reformen in Krisenzeiten!

Wie alles anfing

Die Idee dazu kam mir Ende letzten Jahres, als ich damit begann, eine Dissertation vorzubereiten. Ich feilte an meinem Thema, durchforstete dafür Unmengen an Material, formulierte erste Textbausteine für eine Ideenskizze, überarbeitete sie und verwarf Vieles auch wieder – der übliche wissenschaftliche Prozess. Außerdem machte ich mich auf die Suche nach einem geeigneten Betreuer, den ich mittlerweile auch in Prof. Dr. Dr. Peukert (Universität Erfurt) gefunden habe.

Eine griffige Überschrift musste noch her, die hinreichend offen, gleichzeitig aber auch fokussiert genug war. Nach langem Hin und Her fiel es mir Anfang Dezember beim Fahrradfahren ein: GeldMachtReformen. Ja, so sollte das Label für mein Promotionsvorhaben und das begleitende Blog heißen.

Was alles in GeldMachtReformen steckt

»GeldMachtReformen« ist eine Wortspielerei. Sie umfasst sehr viele Aspekte, die in diesem Weblog thematisiert werden sollen. Die dort publizierten (oder verlinkten) Beiträge beleuchten

  • Geld, Macht und Reformen
  • Geld, Geldmacht und Geldmachtreformen
  • Geldreformen, Machtreformen und Geldmachtreformen

aus verschiedenen Perspektiven. Auch der allseits beliebten Vermutung

  • Geld macht Reformen

kann hier nachgespürt werden.

Mein neues Weblog versucht, Wissenschaft, politische Bildung, Politikberatung und öffentlichen Diskurs miteinander zu verbinden. Damit möchte ich die Bloglandschaft um ein Informations- und Diskussionsangebot zu dem hoch spannenden Themenkomplex von »Geld« und »Macht« bereichern. Auf die ein oder andere Art und Weise tangiert Beides bekanntermaßen jeden Menschen – und das nicht nur in Krisenzeiten.

Alle weiteren Hintergründe in punkto Motivation, Zweck, Themen und Autor dieses Blogs präsentiere ich Ihnen auf einer separaten statischen Webseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: Dieser Inhalt ist geschützt.